Gelenkarm-Markise

Gelenkarm-Markisen sind die klassischen Sonnenschutz-Anlagen für Ihre Terrasse oder Balkon. Zwei oder mehr Gelenkarme (je nach Größe der Markise) spannen die Tuchfläche freitragend über den zu beschattenden Platz, ohne störende Pfosten, Träger oder Stützen. Mittels stabilen Stahlfedern werden die Gelenkarme unter Spannung gesetzt und so das Markisentuch straff nach außen gedrückt.

Wir unterscheiden unsere Markisen in folgenden Bauweisen:

 

Cassetten-Markise:

Das Aluminium-Gehäuse des Markisen-Gestells umschließt sowohl die Tuchwelle, als auch die Gelenkarme komplett - der optimale Schutz vor Verschmutzung

(Beispiel HeliosCassette)

 

 

Hülsen-Markise:

Bei dieser Markisen-Konstruktion wird die Tuchwelle komplett vom Aluminium-Gehäuse des Markisen-Gestells umschlossen. Die Gelenkarme bleiben außerhalb und werden durch den Volant verdeckt.

(Beispiel SolisTS)

 

 

Offene Gelenkarm-Markise:

Die Tuchwelle und die Gelenkarme der Markise liegen frei und werden optimalerweise durch einen darüberliegenden Balkon oder Dachvorsprung geschützt.

(Beispiel Helios)

 

 

Gelenkarm-Markisen werden mit einem leistungsstarken Elektro-Antrieb aus- und eingefahren. Alternativ ist in der Regel auch eine manuelle Bedienung mittels Langhandkurbel möglich.

Ein Elektro-Antrieb in Verbindung mit einem Sonnen-Wind-Wächter sorgt auch in Ihrer Abwesenheit für optimalen Sonnenschutz und kühlen Schatten bei Ihnen zu Hause.